Hackschnitzelheizungen: Vom Brennstoff Holz profitieren

Seit langer Zeit sind Hackschnitzelheizungen im Einsatz – und haben sich für große Kraftwerke sowie für Privathaushalte bewährt. Zu den Vorteilen des Brennstoffs Holz, den auch Scheitholzheizungen aufweisen, kommt mit Hackschnitzeln die Möglichkeit, die Beschickung der Heizung zu automatisieren: Über spezielle Befüllvorrichtungen gelangen die Hackschnitzel in das Brennstofflager der Hackgutheizung. Neben Zeit werden mit Hackschnitzelheizungen auch Kosten gespart. Denn als Restholz von Ästen und Sägewerkabfällen sind Hackschnitzel ökologisch wie ökonomisch ein sinnvoller und heimischer Brennstoff. Dabei können in den meisten Heizungen auch Späne und Pellets, oftmals auch Scheitholz verbrannt werden. Mit einer Hackschnitzelheizung bleiben Sie also flexibel. Als erfahrener Fachbetrieb beraten wir Sie nicht nur bei der Wahl des richtigen Hackschnitzkessels und der geeigneten Feuerungstechnik, sondern versorgen Sie auch mit dem passenden Heizungsmodell. Selbstverständlich kümmern wir uns um Installation und Wartung. Das alles ganz unkompliziert, schnell und zuverlässig!